DiplomprüfungClaus: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kognitiv Wiki - Kognition, Neuro, Bio, Psycho Wissen
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Ensemble Code)
 
(3 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 34: Zeile 34:
  
 
</div></div></div></div>
 
</div></div></div></div>
= TO DO! =
+
= Kapitel 3 =
  
 
== <br/>Ruhepotential ==
 
== <br/>Ruhepotential ==
Zeile 40: Zeile 40:
 
Warum negativ --> Konzentrationsgradienten
 
Warum negativ --> Konzentrationsgradienten
  
Zellaufbau
+
*Zellaufbau: Lipiddoppelschicht Kanäle, Pumpen
 +
*Na kann nicht so leicht rein, wie K raus kann
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
= Kapitel 5 =
 +
 
  
Na kann nicht so leicht rein, wie K raus kann
 
  
== EPSP ==
+
== EPSP IPSP ==
  
 +
ganz normal
 +
 +
Kapitel 6: Na & Ca Einstrom (Exocytose) --> Neurotransmitter docken an postsynaptischer Memran an --> Na Einstrom
 +
 +
shunting inhibition
  
  
Kapitel 6:
 
Na & Ca Einstrom (Exocytose) --> Neurotransmitter docken an postsynaptischer Memran an --> Na Einstrom
 
  
 
== Agonisten / Antagonisten ==
 
== Agonisten / Antagonisten ==
 +
 +
 +
 +
= Kapitel 7 =
  
  
Zeile 58: Zeile 72:
  
 
Sympathikus, Parasympathikus
 
Sympathikus, Parasympathikus
 +
 +
 +
 +
= TO DO! =
  
  
Zeile 68: Zeile 86:
  
 
=== fMRI: Localization vs. Connectivity ===
 
=== fMRI: Localization vs. Connectivity ===
 
 
  
 
== Brodmann ==
 
== Brodmann ==
Zeile 84: Zeile 100:
  
 
== Transduktion (am Bsp. Auge) ==
 
== Transduktion (am Bsp. Auge) ==
 +
 +
netzhaut --> retina lamina -->&nbsp;
 +
 +
 +
 +
bei Nacht -30 dunkelstrom, wenn licht wird rhodopsin gebleicht wird hemmt über G-protein gekoppelter Mechanismus&nbsp;
 +
  
  
 +
Zapfen (3 Typen): G-Protein gekoppelt aktivierend&nbsp;
  
 
== Ensemble Code ==
 
== Ensemble Code ==
 +
 
neuronale Kodierung für ...
 
neuronale Kodierung für ...
  
Zeile 94: Zeile 119:
 
== Plastizität ==
 
== Plastizität ==
  
 
+
== Vorverarbeit. sensorische Info auf Ebene von subkortikalen Umschaltstationen<br/> ==
 
 
== Vorverarbeit. sensorische Info auf Ebene von subkortikalen Umschaltstationen <br/> ==
 
  
 
(z.B. Prinzip des Konstrukivismus im visuellen System)
 
(z.B. Prinzip des Konstrukivismus im visuellen System)
Zeile 104: Zeile 127:
 
== Attenuationsreflex ==
 
== Attenuationsreflex ==
  
 
+
Hammer & Steigbügel sind an der Paukenhöhle befestigt --> bei besonders lautem Reiz kommt es zu Rückkopplung die den Reiz abschwächt
  
 
== Vor-Reflex ==
 
== Vor-Reflex ==
 
 
  
 
== Erkrankungen der Basalganglien ==
 
== Erkrankungen der Basalganglien ==
 
 
  
 
== Homöostase ==
 
== Homöostase ==
 
 
  
 
== Stressantwort (HHN-System) ==
 
== Stressantwort (HHN-System) ==
Zeile 133: Zeile 150:
  
 
== Emotionen (Komponenten) ==
 
== Emotionen (Komponenten) ==
 
 
  
 
== Modell emotionaler Erfahrung ==
 
== Modell emotionaler Erfahrung ==
 
 
  
 
== Empathie ==
 
== Empathie ==
Zeile 153: Zeile 166:
  
 
== Perception-Action-Coupling ==
 
== Perception-Action-Coupling ==
 
 
 
 
  
 
== Bottom-Up/Top-Down --> shared representations ==
 
== Bottom-Up/Top-Down --> shared representations ==
 
 
  
 
== Schlaf ==
 
== Schlaf ==
Zeile 169: Zeile 176:
  
 
=== Funktionen von Träumen ===
 
=== Funktionen von Träumen ===
 
 
  
 
== Aufmerksamkeit ==
 
== Aufmerksamkeit ==
Zeile 179: Zeile 184:
  
 
== Biologische Grundlagen &nbsp;psychischer Störungen & Behandlungsmethoden ==
 
== Biologische Grundlagen &nbsp;psychischer Störungen & Behandlungsmethoden ==
 
 
 
 
  
 
== Lernen & Gedächtnis ==
 
== Lernen & Gedächtnis ==
 
 
  
 
=== Hebb-Lernen ===
 
=== Hebb-Lernen ===
 
 
  
 
=== LTP ===
 
=== LTP ===
 
 
  
 
=== LTD ===
 
=== LTD ===
 
 
  
 
=== Gedächtnissysteme & Hirnstrukturen ===
 
=== Gedächtnissysteme & Hirnstrukturen ===

Aktuelle Version vom 20. Oktober 2014, 19:05 Uhr

Kapitel 1

Leib-Seele-Problem

Dualismus

  • interaktionistisch,
  • psychophysisch paralell (Gott erschafft synchron aber getrennt),
  • okkasional (Gott synchronisiert),
  • epiphänomenalismus (Materie → Geist, nicht zurück)


Materialistischer Monismus

  • Behaviorismus (alles nur Verhaltensdisposition)
  • Identitätstheorie (Mentale Zustände = Gehirnzustände)
  • Funktionalismus (Mentale Zustände = funktionale Zustände des Gehirnautomaten)
  • nicht reduktiver Materialismus (physisch A führt zu physisch B, lässt sich nicht aus mentalem Zustand ableiten)
  • Eliminativer Materialismus (Mentale Zustände gibts gar nicht)


Levels of observation

  • molekulare
  • zelluläre
  • systemische
  • verhaltensorientierte
  • kognitive Neurowissenschaft

 


Kapitel 3


Ruhepotential

Warum negativ --> Konzentrationsgradienten

  • Zellaufbau: Lipiddoppelschicht Kanäle, Pumpen
  • Na kann nicht so leicht rein, wie K raus kann



Kapitel 5

EPSP IPSP

ganz normal

Kapitel 6: Na & Ca Einstrom (Exocytose) --> Neurotransmitter docken an postsynaptischer Memran an --> Na Einstrom

shunting inhibition


Agonisten / Antagonisten

Kapitel 7

PNS

Sympathikus, Parasympathikus


TO DO!

Methodenvergleich

EEG, fMRI, TMS, tDCS, Läsionsstudien


fMRI: Localization vs. Connectivity

Brodmann

cytoarchitekt. Karte


Thalamus

Filter / Wächter


Transduktion (am Bsp. Auge)

netzhaut --> retina lamina --> 


bei Nacht -30 dunkelstrom, wenn licht wird rhodopsin gebleicht wird hemmt über G-protein gekoppelter Mechanismus 


Zapfen (3 Typen): G-Protein gekoppelt aktivierend 

Ensemble Code

neuronale Kodierung für ...

Rezeptoren relativ unselektiv

Plastizität

Vorverarbeit. sensorische Info auf Ebene von subkortikalen Umschaltstationen

(z.B. Prinzip des Konstrukivismus im visuellen System)


Attenuationsreflex

Hammer & Steigbügel sind an der Paukenhöhle befestigt --> bei besonders lautem Reiz kommt es zu Rückkopplung die den Reiz abschwächt

Vor-Reflex

Erkrankungen der Basalganglien

Homöostase

Stressantwort (HHN-System)

Zusammenhang mit Amygdala & Hippocampus (Kapitel 22)


DMS (v.a. Dopamin) --> Bewegung & Belohnung/Sucht

L-Dopa --> Dopamin

bei Parkinson (Sucht als Nebenwirkung)

Thyrosin --> L-Dopa --> Dopamin (axonterminale) --> Noradrenalin --> Adrenalin

Emotionen (Komponenten)

Modell emotionaler Erfahrung

Empathie

Mimicry, Perspektivenübernahme, Emotionale Ansteckung, Mitgefühl, Prosoziales Verhalten/Altruismus


Self-Other Distinction

Egocentricity Bias


Perception-Action-Coupling

Bottom-Up/Top-Down --> shared representations

Schlaf

Schlafstudien

Was ist Schlaf

Funktionen von Träumen

Aufmerksamkeit

Neglect, Rolle Thalamus, Colliculus superior


Biologische Grundlagen  psychischer Störungen & Behandlungsmethoden

Lernen & Gedächtnis

Hebb-Lernen

LTP

LTD

Gedächtnissysteme & Hirnstrukturen