Kapitel XI Auditorisches & vestibuläres System

Aus Kognitiv Wiki - Kognition, Neuro, Bio, Psycho Wissen
Zur Navigation springen Zur Suche springen

 Auditorisches System


  • Außenohr: Ohrmuschel, Gehörgang
  • Mittelohr: Trommelfell, Gehörgnöchelchen (Hammer, Ambos, Steigbügel), Paukenhöhle, Eustachische Röhre
  • Innenohr: ovales Fenster, Schnecke (enthält Haarzellen), nervus vestibulocochlearis ( hör & gleichgewicht)
  • Kerne im Hirnstamm → Mittelhirn (Colliculus inferior) → corpus geniculatum mediale (im Thalamus) → primärer auditorischer Cortex im temporallappen
  • Attenuationsreflex (Mittelohrreflex): bei zu lautem Schallereignis zieht sich musculus stapedius zusammen, Gehörknöchelchen versteifen sich


Anatomie der Cochlea



Transduktion


  • Basilarmembran reagiert auf Bewegung des Steigbügels
  • Sterocilien (Spitze, Haarzelle) werden von tip-link Filamenten zusammengehalten, werden diese gedehnt, öffnen sich TRPA1-Kanäle, K+ tritt ein, Haarzelle depolarisiert, spannungsgesteuerte Ca2+-Kanäle öffnen sich, Ca2+ tritt ein, Ausschüttung Neurotransmitter
  • Cochlearer Verstärker.... durch Motorproteine...


Hörbahn


  • Nucleus cochlearis dorsalis (Medulla), Nucleus cochlearis ventralis –> obere olive → colliculus inferior → corpus geniculatum mediale (Thalamus) → auditorischer Cortex


Schalllokalisation



Vestibuläres System


  • vestibuläres Labyrinth (in einer Reihe verbundne Kammern von Haarzellen): 1. Maculaorgane=nehmen Schwerkraft und Neigung des Kopfes wahr, 2. Bogengänge=reagieren auf Kopfdrehung
  • Bogengänge: Kopfdrehung und Nicken …


Vestibuläre Bahnen und Reflexe


  • VIII Hirnnerv → Nucleus Vestibularis, Cerebellum, empfangen input von sehsystem und sensomotorischem system
  • vestibukookulärer Reflex= Augen in eine Richtung halten