Kapitel VI Neurotransmittersysteme

Aus Kognitiv Wiki - Kognition, Neuro, Bio, Psycho Wissen
Zur Navigation springen Zur Suche springen

 Rezeptorsubtypen unterschieden durch pharmakologische Analysen (bezeichnet nach Agonisten)

  • ACh-Rezeptorsubtypen: 1. nikotinische ACh-Rezeptoren (Antagonist: Curare) → Seklettmuskulatur, muscarinische Ach-Rezeptoren (Antagonist: Atropin) → Herz
  • Glutamatrezeptoren, erregende synaptische Übertragung: AMPA-Rezeptoren, NMDA-Rezeptoren, Kainatrezeptoren
  • GABA: alpha, beta

Rezeptorsubtypen unterschieden durch Ligandenbindungsverfahren

  • chemische Verbindung, die auf spezifischer Stelle eines Rezeptors bindet (Ligand)
  • Feststellung durch radioaktive Färbung von Wirkstoffen

Molekulare Analyse (state-of-the-art!!!)

  • Einteilung von Neurotransmitterrezeptorproteinen in zwei Gruppen:
  • 1. Ligandengesteuert (ionotrophe Rezeptoren), 2. G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (metabotrophe Rezeptoren)

Cholinerge Neurone

  • Acetylcholin: an neuromuskulärer Endplatte, wird von allen Motoneuronen im Rückenmark und Stammhirn synthetisiert mithilfe des Enzyms Cholin-Acetyltransferase

Catecholaminerge Neurone

  • Tyrosin (Aminosäure) ---Tyrosin-Hydroxylase---> L-Dopa ---Dopa-Decarboxylase---> Dopamin ---Dopamin-beta-Hydroxylase---> Noradrenalin ---Phantolamin-N-Methyltransferase---> Adrenalin

Serotonerge Neurone

  • Srotonin (5-Hydroxytryptamin, 5-HT) entsteht aus Tryptophan durch zwei enzymatische Prozesse

Aminoaciderge Neurone

  • Aminosäuren Glutamat, Glycin, GABA; GABA entsteht aus Glutamat durch Enzym

Andere (mutmaßlich)

  • Endocannabinoide
  • retrograde Botenstoffe

Ligandengesteuerte Kanäle

G-Protein-gekoppelte Rezeptoren und Effektoren

  • ...