Forschungsmethoden und Evaluation 2

Aus Kognitiv Wiki - Kognition, Neuro, Bio, Psycho Wissen
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vorlesung an der Universität Wien Vorlesungsverzeichnis

Allgemeine Informationen

Psychoforum

Moodle


Literatur

Prüfungsstoff Forschungsmethoden und Evaluation 2 (SS 2011)

  • Vorlesungsinhalt
  • Bortz und Döring „Forschungsmethoden und Evaluation“ ausgewählte Kapitel


Vortragende: Christiane Spiel , Barbara Schober

Lernunterlagen

Online: Forschungsmethoden und Evaluation 2:Zusammenfassung

Download: Zusammenfassung Forschungsmethoden und Evaluation 2

Fragen und Antworten

Prüfungsfragen

Prüfung am 10. Oktober 2011


Prüfung am 10. Jänner 2011

Stichworte

  • Guba / Lincoln. Evaluationsgeschichte (2. Stufe - Evaluator als neutraler Beobachter)
  • Abbildung mit H0 und H1-Verteilung. Wo nach Alpha-Fehler, Beta-Fehler, Teststärke, etc. gefragt wurde
  • Interaktionsdiagramm einer Trainingsmaßnahme von jungen/alten Arbeitnehmern (Interaktionseffekt diskutieren)
  • Zählen als Methode (siehe Selftest)
  • Probleme evolutionspsychologische Querschnittsuntersuchungen
  • Empowermentevaluation nach Fettermann (Training, Facilition)
  • Halo-Effekt
  • Änderungsressistenz
  • Signifikanz (wann eher; altes Spiel mit Teststärke, Effektgröße, etc.)
  • Diagramm mit zentraler Tendenz
  • 20% Rücklauf - welches methodische Problem
  • Kappa
  • Kategorien bei qualitativen Merkmalen (Exhaustion, Exklusivität, Genauigkeit)
  • Frage zu den Indezes (Multiplikativer Index = 0, wenn ein Teil = 0)
  • Gewichteter additiver Index
  • Evaluationsstandards (Genauigkeit, Nützlichkeit)
  • Welche Hypothesenarten (Zusammenhang, Unterschied, Veränderung)
  • Kirkpatrick anhand Beispielevaluation in Schule
  • 3 wesentliche Begriffe der partizipativen/Empowermentevaluation (Bewertung, Verbesserung)

Kommentare

<fb:comments></fb:comments>


Mitarbeit & Disclaimer

Hilf mit! Verfass deine Mitschrift hier im Wiki oder lade eine hoch.

Bitte beachte eventuell geltende Copyright Ansprüche der jeweiligen AutorInnen, Professorinnen & Mitstudierender. Um einen unkomplizierten Wissensaustausch zu ermöglichen istbis auf weiteres auch ein anonymer login (Nutzername: Anonym) möglich, dennoch bist du für die hochgeladenen Inhalte verantwortlich.

Sollten Copyright InhaberInnen Einwände einbringen bitte ich Sie die entsprechenden Inhalte mittels bearbeiten (ganz oben in der Leiste) selbst zu löschen oder um eine kurze Email an copyright@cognition.at.

Ich werde die Missstände umgehend beheben.